Die säulenförmige Weiß-Tanne Abies alba ‚Pyramidalis‘ ist eine sehr empfehlenswerte Sorte unter den Weißtannen. Die schlanke Form und der straff aufrechte Wuchs wirken elegant und edel.

Die Nadeln dieser sehr auffälligen Schirmtanne sind 4 bis 6 mm breit. Sie hat dadurch eine leicht exotische Ausstrahlung.

‚Platyno‘ hebt sich durch die besonders breiten Nadeln hervor. Zudem hat sie im Vergleich zu anderen Schirmtannen einen stabilen und kompakten Aufbau.

Dieser Zwergstrauch ist optimal für den kleinen Garten. Sein Wuchs ist fast kugelig.

Die Beschreibung „breit kegelig“ bringt man normalerweise nicht mit dem Wort „Beauty“ zusammen, aber hier passt es perfekt. Sehr schön durch die sattgrünen Nadeln.

‚Thunderhead‘ hat im Vergleich zu den anderen japanischen Schwarzkiefern einen deutlich aufrechteren Wuchs. Auffällig ist der Kontrast der beharzten Triebknospen zu den Nadeln.

Auffallend an dieser Schwarzkiefer ist die intensiv dunkle Farbe. Die gut verzweigte Sorte wächst kugelig bis breit.

Eine sehr schöne Kiefer, die in keinem Japan-Garten fehlen sollte. Ihre Besonderheit sind die stark abstehenden Nadeln.

Eine sehr gedrungene Form der Schwarzkiefer mit dunkelgrüner Benadelung. Im Vergleich zu anderen bekannten Schwarzkiefer-Sorten fällt sie durch ihren kissenförmigen Wuchs auf.

‚Komet‘ zählt zu den kompaktesten Sorten unter den Säulen-Kiefern. Bereits in jungen Jahren wächst sie sehr gleichmäßig und dicht.